24-Stunden-Hotline: 03363 79389      Entsorgung Stipits GmbH  Gewerbepark 20, 7471 Rechnitz  Tel. 03363 79389

Rückblick: Biomethan-GoKart-Rennen in Rechnitz 2015

race 01Was Biomethan als Kraftstoff kann, wurde in Rechnitz beim 1. Zero-Emissions-Biomethane-Race eindrucksvoll gezeigt! 17 Teams von „SKODA Racing“ bis „drive4econtrol“ fuhren bei dem Rennen um die Ehre und für die Umwelt. Das Biomethan stammt von der Biogasanlage Stipits und wird aus biogenen Abfällen hergestellt.
 
Die rund 140 Teilnehmer an der Veranstaltung und eine Schar Schaulustige feuerten die 17 Teams im zweistündigen Qualifying und vor allem im zweistündigen Rennen an. SKODA PR Racing mit dem Teamleader Thomas Sykora gewann souverän das Rennen mit einer Bestrundenzeit von 1:01.67 auf der 1 km langen Strecke. Dahinter platzierte sich auf dem zweiten Rang das Betreiberteam Steinmassl GmbH und Ökoenergie Zauner mit einer Bestrundenzeit von 1:02.04. Auf dem dritten Platz landete das Team von der Fa. PBEG Projektplanungs-, Beratungs- und EntwicklungsgmbH mit einer Bestrundenzeit von 1:02.69.

„Unsere 300 Biogasanlagen liefern Ökostrom für 140.000 Haushalte, ersetzen 30 Mio. Liter Heizöl und 8 Mio. m³ Erdgas und bringen fast 100 Mio. jährlich an regionaler Wertschöpfung“ zeigte Hannes Hauptmann von der ARGE Kompost & Biogas die Leistungen der österreichischen Biogasbranche auf.
 
race 02„Das gesamte Leitbild des Burgendlandes steht unter dem Motto „Mit der Natur zu neuen Zielen“ sagte LR Helmut Bieler bei der Eröffnungsrede. 1/3 des Landes steht bereits unter Naturschutz und seit September 2013 ist das Burgendland stromautark. Für eine weitere Energieautonomie kann Biomethan einen wertvollen Beitrag leisten.
 
Beim Rennen können sich die rund 150 Besucher über Biogas und Biomethan informieren und den mit Biomethan betankten Skoda G-Tec ausprobieren. Der Fachverband Biogas reiste extra mit dem Biogas-Bus aus Deutschland an.
 
In Österreich werden rund 8 Mio. Tonnen Treibstoff verbraucht. Dementsprechend ist der Mobilitätssektor zweitgrößter CO2 Emittent in Österreich. Während im Strombereich eine kohlenstoffarme Produktion bereits weit entwickelt ist, hinkt der Mobilitätssektor weit hinten nach!
 
Biomethan ist eine Kraftstoff-Alternative, bei der nachwachsende Rohstoffe, Reststoffe aus der Landwirtschaft und biogenen Abfällen höchst effektiv veredelt werden können! Mit Biomethan sind die geringsten CO2 Emissionen im Verkehr erreichbar. Laut Umweltbundesamt liegen die durchschnittlichen CO2-Emissionen bei PKW-Neuzulassungen bei rund 130 g/km. Mit Biomethan als Kraftstoff in Gas-PKWs sind Emissionen von 0 g CO2/km zu erreichen. Biomethan ist bereits ein Kraftstoff der 2.Generation.
 
Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/6679
 

Rückfragen & Kontakt


ARGE Kompost & Biogas Österreich
GF Bernhard Stürmer
T: +43 1 8901522
E: stuermer@kompost-biogas.info

Nachhaltigkeitsbericht 2015

PDF herunterladen (ca. 5MB)

Zum Blätterkatalog mit Klick auf das Bild:

nachhaltigkeitsbericht 2015

UNSERE MISSION

NACHHALTIGKEIT

Der Energiekreislauf unseres Unternehmens
Wir verarbeiten ausschließlich pflanzliche (also nicht-fossile) Brennstoffe und erzeugen daraus wertvolles, klimaneutrales Biogas. Nachhaltig und sauber.

mission

 

BIO-ENERGIE

DIE KRAFT AUS DER NATUR

Mit dem Bau der ersten burgenländischen Biogas-Anlage mit vorgeschaltener Abfallaufbereitung sind wir regionaler Vorreiter dieser erneuerbaren Energien. Durch die Aufbereitung von organischen Abfällen werden sie zu wertvollen Energieträgern.

Wir betanken damit unsere Fahrzeugflotte, erzeugen Strom für unser gesamtes Unternehmen und beliefern unsere Kunden mit dieser "grünen" Energie!

BIOGASANLAGE
TECHNIK
TANKANLAGE
 
  • 1- burgenländische Biogasanlage

    BIOGASANLAGE

    Mit dem Bau der 1. burgenländischen Biogas-Anlage mit vorgeschalteter Abfallaufbereitung sind wir nicht nur Vorreiter in Sachen Entsorgung, sondern auch in Sachen ökologischr Verwertung. Denn durch die Aufbereitung von organischen Abfällen werden diese zu wertvollen Energieträgern. Zum einen erzeugen wir durch die Vergärung der Abfälle Strom und Wärme, und zum anderen kann das Endprodukt als Dünger in der Landwirtschaft verwendet werden. Mit der Biogasanlage schließen wir den Energiekreislauf und schaffen „Green Jobs“!

    Mit dem aus aus mehr als 15.000 Tonnen biogenen Abfällen und nachwachsenden Rohstoffen produzierten Methangas decken wir den gesamten Energiebedarf unseres Unternehmens ab.

    Strom: ca. 4.000.000 kW werden ins öffentliche Stromnetz eingespeist

    Wärme: ca. 4.800.000 kW werden benötigt • für Hygienisierung, Eigenverbrauch der Biogasanlage • für die Energiezentrale der Hackschnitzelanlage

    Treibstoff: Bis zu 350.000 kg Biogas finden als CO2 neutraler Treibstoff (CBG) Verwendung im eigenen Fuhrpark (LKW, PKW, Stapler...) Künftig werden sämtliche Fahrzeuge des Unternehmens auf diesen ökologischen Energieträger umgestellt. Neben mehreren Betankungsstellen für LKW hat Stipits auf seinem Betriebsgelände eine top-moderne Biogas-Tankstelle errichtet, die auch öffentlich zugänglich ist.

    Mit dem Projekt „Energieautarker Entsorgungsbetrieb“ wurde Stipits 2011 Gesamtsieger des ENERGY GLOBE Award Burgenland

    Bioenergie

     
  • Vergärung von biogenen Abfällen

    TECHNIK

    Durch Vergärung von biogenen Abfällen erzeugen wir in unserer Biogasanlage Methan. Damit sind wir rechnerisch absolut energieautark, da wir es zur Stromerzeugung, zum Beheizen unserer Betriebsgebäude und zum Betanken unserer Firmenflotte verwenden. Überschüssiges Biogas geben wir an unserer Biogas-Tankstelle an Endkunden ab.

    Die von uns verarbeiteten biogenen Abfälle sind vorwiegend Speisereste, Lebensmittelabfälle, Altfette und Energiepflanzen (Mais, Raps...) sowie landwirtschaftliche Reststoffe (Gülle, Mist...).

    Im Fermenter findet unter Ausschluss von Licht und Sauerstoff der eigentliche Vergärungsprozess statt. Es entstehen die Gase Methan und Kohlendioxid (= Biogas) sowie die Reststoffe aus der Biomasse, die als hochwertiger Dünger weiterverwendet werden.

    Energie in ihrer reinsten Form!

    Bioenergie

     
  • Vorteile der Gasbetankungs

    TANKANLAGE

    Hier an der Tankstelle betanken wir nicht nur unsere Flotte, die schon zu einem Großteil auf Biogas umgerüstet wurde, die überschüssige Energie geben wir an Kunden ab. Gerne informieren wir Sie über die Vorteile der Gasbetankung, oder wenn Sie Informationen zur Umrüstung Ihres Fahrzeuges benötigen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

    Bioenergie

     

UNSERE STANDORTE &  ZWEIGBETRIEBE

Wir freuen uns darauf, Ihnen in Sachen Entsorgung & Co weiterhelfen zu können.

Entsorgung Stipits
Gewerbepark 20
7471 Rechnitz

03363/79389
03363/79389-44
entsorgung@stipits.at
Entsorgungszentrum Güssing
Krottendorf
7540 Güssing

0664/100 55 00
03363/79389-44
guessing@stipits.at
ABCO Abfallconsulting
Durisolstraße 7
4600 Wels

07242/57250
 
office@abco.at
 
 

Öffnungszeiten Büro
Mo – Fr  7:00 – 17:00 Uhr

Ladezeiten für Frächter und Speditionen
Mo – Do  7:00 – 16:00 Uhr und Fr  7:00 – 11:00 Uhr

Öffnungszeiten Güssing
Mo – Do 7:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:00 Uhr, Fr  7:00 – 12:00 Uhr

24h Hotline
03363-79389

DER DRECKSACK

die saubere Lösung für fast alles - der Drecksack

Drecksack, die saubere Lösung für fast alles...
Kaufen - Befüllen - Abholen lassen! Nutzen Sie den Einwegcontainer wie einen Container oder eine Mulde! www.drecksack.at

ABFALLCONSULTING

logo abco

Wir sind Partner der ABCO Abfallconsulting GmbH dem österreichweiten Entsorger. Mieten Sie Abfall- und Bauschuttcontainer online - einfach und bequem unter www.containeronline.at

Aktuelle News

  • Danke an die Hilfskräfte!

    Entwarnung nach Gärgasunfall in unserem Unternehmen.
    Mitarbeiter auf dem Wege der Besserung!

  • Wenn die FF-Jugend Gas gibt

    Die Speedarena Rechnitz – eine von der FIA offiziell anerkannte Cart-Rennstrecke, war am 15. September 2016 Austragungsort eines besonderen Speed-Events.

  • Bundesminister Rupprechter zeichnet Fa. Stipits aus

    Die Firma Stipits leistet einen wichtigen Beitrtag zum Klimaschutz und wurde von BM Rupprechter im Rahmen der internat. klimaaktiv mobil-Konferenz als Projektpartner ausgezeichnet.