24-Stunden-Hotline: 03363 79389      Entsorgung Stipits GmbH  Gewerbepark 20, 7471 Rechnitz  Tel. 03363 79389

Bundesminister Rupprechter zeichnet Fa. Stipits aus

Rund ein Drittel des gesamten Energieverbrauchs in Österreich entfällt auf den Verkehr. Entsprechend stark belastet dies nicht nur unsere Geldbörse sondern auch das Klima und die Umwelt. klimaaktiv mobil zeigt, wie Mobilität ohne große Einschränkungen durch die intelligente Nutzung der energiesparendsten, saubersten und klimaschonendsten Verkehrsmittel umweltfreundlich und ökonomisch gestaltet werden kann.
Bei der internationalen THE PEP Relay Race Konferenz zeichnete Andrä Rupprechter in Wien klimaaktiv mobil Partner, u.a. die Stipits Equity GmbH, für ihren Beitrag zum Klimaschutz aus.

BUNDESMINISTER RUPPRECHTER: GEMEINDEN UND BETRIEBE FORCIEREN DIE MOBILITÄTSWENDE


Wien. 13. Juli 2016. Bei der internationalen klimaaktiv mobil THE PEP (Paneuropäisches Programm für Transport, Gesundheit und Umwelt) RELAY RACE Konferenz heute, Mittwoch, in Wien wurden über 200 Projektpartner für besonders vorbildliche Maßnahmen zu emissionsfreier Mobilität ausgezeichnet. In Summe sparen die umgesetzten Projekte jährlich 30.000 Tonnen CO2 bzw. Energie in der Höhe von 95.000 MWh ein – das entspricht der durchschnittlichen Jahresproduktion des Draukraftwerks Kellerberg. „Car-Sharing, Eco-Driving, Spritsparen, Transporte mit E-Fahrzeugen oder die Umstellung des Fuhrparks auf klimafreundliche Mobilitätsformen: Österreichs Betriebe und Gemeinden entscheiden sich immer öfter für emissionsfreie Lösungen und forcieren damit die Mobilitätswende“, erklärt Bundesminister Andrä Rupprechter.

E-Mobilität in Österreich immer beliebter
Die Dekarbonisierung des Transports ist besonders wichtig, um das globale Klimaschutzabkommen von Paris erfolgreich in der Praxis umsetzen zu können. Besonders die E-Mobilität mit Strom aus erneuerbaren Energien – vom Elektro-Fahrrad, E-Scooter, E-Pkw bis zum Elektro-Bus – kann helfen, die Abhängigkeiten des Verkehrs in Österreich von Erdölimporten im Ausmaß von sechs Milliarden Euro pro Jahr zu verringern.

Mit klimaaktiv mobil konnte der Grundstein für einen E-Bike-Verkaufsboom in Österreich gelegt werden. Die Verkaufszahlen wurden seit dem Start des Programms 2008 von 3.000 auf 77.000 verkaufte E-Bikes um das 25-fache vervielfacht. Rund 10.000 E-Bikes für Betriebe und Gemeinden wurden dabei von klimaaktiv mobil gefördert und neue erfolgreiche Geschäftsmodelle beispielsweise für E-Bike Verleihsysteme angestoßen.

2016 steigerte sich auch die Nachfrage bei betrieblichen E-Pkw enorm. Das erste Förderpaket wurde rasch ausgeschöpft. Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) reagierte rasch mit einem zweiten klimaaktiv mobil Förderpaket für betriebliche E-Pkw, E-Taxis und E-Ladeinfrastruktur. Dieses wurde mit 7,5 Millionen Euro aus Mitteln der Umweltförderung im Inland finanziert. Damit stellt das BMLFUW 2016 über 10 Millionen Euro für Elektromobilität zur Verfügung und leistet wichtige Beiträge zum entsprechenden Umsetzungsplan der Bundesregierung. Mit der Steuerreform zu Jahresbeginn wurden Investitionen in Elektrofahrzeuge zusätzlich attraktiver.

Österreich wird klimaaktiv mobil
Mit dem klimaaktiv mobil Programm unterstützt das BMLFUW Österreichs Städte, Gemeinden und Betriebe mit Förderungen und Beratungsprogrammen bei der Mobilitätswende. Mehr als 6.600 klimaaktiv mobil Partner und Projekte sparen pro Jahr 610.000 Tonnen CO2. Mit einer Fördersumme von bisher rund 80 Millionen Euro wurden Investitionen in die Mobilitätswende von einer halben Milliarde Euro ausgelöst und rund 6.000 green jobs geschaffen oder gesichert.

Nachhaltigkeitsbericht 2016

PDF herunterladen (ca. 5MB)

Zum Blätterkatalog mit Klick auf das Bild:

nachhaltigkeitsbericht 2016

UNSERE MISSION

NACHHALTIGKEIT

Der Energiekreislauf unseres Unternehmens
Wir verarbeiten ausschließlich pflanzliche (also nicht-fossile) Brennstoffe und erzeugen daraus wertvolles, klimaneutrales Biogas. Nachhaltig und sauber.

mission2

 

BIO-ENERGIE

DIE KRAFT AUS DER NATUR

Mit dem Bau der ersten burgenländischen Biogas-Anlage mit vorgeschaltener Abfallaufbereitung sind wir regionaler Vorreiter dieser erneuerbaren Energien. Durch die Aufbereitung von organischen Abfällen werden sie zu wertvollen Energieträgern.

Wir betanken damit unsere Fahrzeugflotte, erzeugen Strom für unser gesamtes Unternehmen und beliefern unsere Kunden mit dieser "grünen" Energie!

BIOGASANLAGE
TECHNIK
TANKANLAGE
 
  • 1- burgenländische Biogasanlage

    BIOGASANLAGE

    Mit dem Bau der 1. burgenländischen Biogas-Anlage mit vorgeschalteter Abfallaufbereitung sind wir nicht nur Vorreiter in Sachen Entsorgung, sondern auch in Sachen ökologischr Verwertung. Denn durch die Aufbereitung von organischen Abfällen werden diese zu wertvollen Energieträgern. Zum einen erzeugen wir durch die Vergärung der Abfälle Strom und Wärme, und zum anderen kann das Endprodukt als Dünger in der Landwirtschaft verwendet werden. Mit der Biogasanlage schließen wir den Energiekreislauf und schaffen „Green Jobs“!

    Mit dem aus aus mehr als 15.000 Tonnen biogenen Abfällen und nachwachsenden Rohstoffen produzierten Methangas decken wir den gesamten Energiebedarf unseres Unternehmens ab.

    Strom: ca. 4.000.000 kW werden ins öffentliche Stromnetz eingespeist

    Wärme: ca. 4.800.000 kW werden benötigt • für Hygienisierung, Eigenverbrauch der Biogasanlage • für die Energiezentrale der Hackschnitzelanlage

    Treibstoff: Bis zu 350.000 kg Biogas finden als CO2 neutraler Treibstoff (CBG) Verwendung im eigenen Fuhrpark (LKW, PKW, Stapler...) Künftig werden sämtliche Fahrzeuge des Unternehmens auf diesen ökologischen Energieträger umgestellt. Neben mehreren Betankungsstellen für LKW hat Stipits auf seinem Betriebsgelände eine top-moderne Biogas-Tankstelle errichtet, die auch öffentlich zugänglich ist.

    Mit dem Projekt „Energieautarker Entsorgungsbetrieb“ wurde Stipits 2011 Gesamtsieger des ENERGY GLOBE Award Burgenland

    Bioenergie

     
  • Vergärung von biogenen Abfällen

    TECHNIK

    Durch Vergärung von biogenen Abfällen erzeugen wir in unserer Biogasanlage Methan. Damit sind wir rechnerisch absolut energieautark, da wir es zur Stromerzeugung, zum Beheizen unserer Betriebsgebäude und zum Betanken unserer Firmenflotte verwenden. Überschüssiges Biogas geben wir an unserer Biogas-Tankstelle an Endkunden ab.

    Die von uns verarbeiteten biogenen Abfälle sind vorwiegend Speisereste, Lebensmittelabfälle, Altfette und Energiepflanzen (Mais, Raps...) sowie landwirtschaftliche Reststoffe (Gülle, Mist...).

    Im Fermenter findet unter Ausschluss von Licht und Sauerstoff der eigentliche Vergärungsprozess statt. Es entstehen die Gase Methan und Kohlendioxid (= Biogas) sowie die Reststoffe aus der Biomasse, die als hochwertiger Dünger weiterverwendet werden.

    Energie in ihrer reinsten Form!

    Bioenergie

     
  • Vorteile der Gasbetankungs

    TANKANLAGE

    Hier an der Tankstelle betanken wir nicht nur unsere Flotte, die schon zu einem Großteil auf Biogas umgerüstet wurde, die überschüssige Energie geben wir an Kunden ab. Gerne informieren wir Sie über die Vorteile der Gasbetankung, oder wenn Sie Informationen zur Umrüstung Ihres Fahrzeuges benötigen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

    Bioenergie

     

UNSERE STANDORTE &  ZWEIGBETRIEBE

Wir freuen uns darauf, Ihnen in Sachen Entsorgung & Co weiterhelfen zu können.

Entsorgung Stipits
Gewerbepark 20
7471 Rechnitz

03363/79389
03363/79389-44
entsorgung@stipits.at
Entsorgungszentrum Güssing
Krottendorf
7540 Güssing

0664/100 55 00
03363/79389-44
guessing@stipits.at
ABCO Abfallconsulting
Durisolstraße 7
4600 Wels

07242/57250
 
office@abco.at
 
 

Öffnungszeiten Büro
Mo – Fr  7:00 – 17:00 Uhr

Ladezeiten für Frächter und Speditionen
Mo – Do  7:00 – 16:00 Uhr und Fr  7:00 – 11:00 Uhr

Öffnungszeiten Güssing
Mo – Do 7:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:00 Uhr, Fr  7:00 – 12:00 Uhr

24h Hotline
03363-79389

DER DRECKSACK

die saubere Lösung für fast alles - der Drecksack

Drecksack, die saubere Lösung für fast alles...
Kaufen - Befüllen - Abholen lassen! Nutzen Sie den Einwegcontainer wie einen Container oder eine Mulde! www.drecksack.at

ABFALLCONSULTING

logo abco

Wir sind Partner der ABCO Abfallconsulting GmbH dem österreichweiten Entsorger. Mieten Sie Abfall- und Bauschuttcontainer online - einfach und bequem unter www.containeronline.at

Aktuelle News